top
Home Fussballhistorie


Fussballhistorie

Chronik des ASV Steinach (Kurzform Homepage)

  • Fußballgeschichte von 1947 - 2011
  • Die Chronik ist für 28 Euro bei Hans Simmel als Buch zu erwerben.
  • 60 Seiten Umfang - mit vielen Farbfotos

Autor: Hans Simmel - Götzstr. 3, 94377 Steinach,  09428/8954

 

Mit dem Fußballspielen wurde in Steinach um 1930 begonnen, als FC Steinach, allerdings nur als loser Zusammenschluss von Fußballbegeisterten (ohne Vorstandschaft). Der Verein bestritt in den dreißiger Jahren einige Freundschaftsspiele gegen die Nachbarvereine.

k-1930_I._MA

 

 

 

 

 

Die Erste Mannschaft um 1930

Stehend v. L.: Bachl Xaver, Sieber Xaver, Sieber Hans, Meier Karl, Pfeilstifter Alois, Prielbeck, Geislinger Ludwig, Bachl Michael - liegend v. L.: Kiefl Wilhelm, Heimerl Hans, Kiefl Ludwig

 

Aufgrund des Zweiten Weltkrieges wurde der Spielbetrieb eingestellt.

 

Am 23. Mai 1947 erfolgte die Gründung des ASV Steinach im Gasthaus Thanner.

Anwesend waren ca. 100 Personen. Die Gründungsvorstandschaft setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorstand:     Kirmer Johann

2. Vorstand:     Jobst Ludwig
Kassier:           Bolbecher Karl
Schriftführer:    Handwerker Ludwig

Als Vereinsfarbe wurde weiß/rot festgelegt.

 

Die Erste Mannschaft am 1.5.1948

Der alte Sportplatz (jetzt Pfründeweg)

k-1948

k-1950

Stehend v. L.: Hübel Paul, Thanner Max, Simmel Adolf, Wuttke Kurt, Kripp Michael, Toth Stefan, Schmidt Tobias, Chomachany, Dengler Martin, Klein Tobias, Vavra Kurt

 

 

Wie schon in den dreißiger Jahren konnte man auf der Pfarrerwiese (heutiger Pfründeweg) spielen.

Die erste Saison wurde 1947/48 in der Gruppe „Kornkammer“ bestritten. Spielgegner waren u.a. Rain, Motzing, Oberzeitldorn, Salching usw. Es wurde in der Endtabelle ein siebter Platz unter 10 Mannschaften erreicht.

Die Saison 48/49 konnte mit einem guten 2. Platz abgeschlossen werden, aufgrund dessen man in die B-Klasse „Oberer Bayerischer Wald“ eingeteilt wurde. Hier erreicht man jedoch nur Platz 10 unter 12 Mannschaften. Ein großes Problem waren hier die weiten Anreisen zu den Auswärtsspielen bei den Mannschaften Arrach, Blaibach, Hohenwarth, Prackenbach, Regenhütte, Teisnach usw.

In der Zeit von Mai bis Dezember 1951 und Oktober 1954 bis Dezember 1957 ruhte der Spielbetrieb. Die Ursache war der Abzug von jungen Leuten wegen Arbeitsaufnahme in der Fremde und die Auflösung des Flüchtlingslagers im „Neuen Schloß“ Steinach.

Von 1958 bis 1978 spielte die erste Mannschaft des ASV durchgängig in den C-Klassen Bogen und Straubing. In den Spielzeiten 62/63 und 75/76 konnte die Mannschaft den Vizemeistertitel erreichen.

Ein erster Erfolg war 1965/66 die Meisterschaft der Jugend in der C-Klasse Bogen.

 

Die Jugend-Meistermannschaft 1966

Das neue Hauptspielfeld 1975

k-1966_Jgd-M

k-1975

stehend v. L : Mandl Hans, Wuttke Horst, Sieber Rudi, Handwerker Karl, Wilhelm Hans - mittlere Reihe v. l.: Hien Paul, Schmid Bernhard, Fröhler Manfred - kniend v. L: Ertl Karl, Schuster Fritz, Kiefel Hubert  

 

Der erstmalige Aufstieg in die B-Klasse Straubing gelang der ersten Mannschaft in der Saison 1977/78 unter Trainer Sepp Haimerl. Zusätzlich errang die Jugendmannschaft unter Trainer Hans Simmel die Meisterschaft in der Jugendgruppe Bogen West. Mitentscheidend für diesen Aufschwung waren die Bemühungen in der Nachwuchsarbeit (Gründung einer Jugendmannschaft in den sechziger Jahren und einer Schülermannschaft 1970 durch Hauptlehrer Hengster) und die Errichtung des neuen Hauptspielplatzes im Jahr 1976 unter Vorstand Anton Gläser.

 

Meistermannschaft Herren I - 1978

Meistermannschaft Jugend - 1978

k-1978_Meister_Herren

k-1978_Jgd-Meister

Stehend v. L.: Trainer Heimerl Sepp, Hien Max, Sperl Max, Brandl Sigi, Kiefl Josef, Wilhelm Hans, Simmel Max, Maschke Kurt - Kniend: Wilhelm Alfons, Penker Josef, Simmel Mike, Brandl Hermann, Simmel Hans, Schikore Robert - Es fehlen: Neumeier Karl-Max, Hilmer Franz, Kiefl Hubert

Stehend v. L.: Trainer Simmel Hans, Amberger Franz, Biendl Andy, Bartl Josef, Häusler Hans, Kirmer Hans, Hübel Wolfgang, Jekal Reinhold - Kniend: Hahn Anton, Färber Otto, Hofer Willi, Neumeier Max, Simmel Heinz - Es fehlten: Co-Trainer Simmel Max, Kummer Horst, Dietl Josef

 

In der Zeit von August 1978 bis Mai 1994 war die erste Mannschaft fester Bestandteil der B-Klasse Straubing, unterbrochen nur durch den Abstieg in die C-Klasse von 1984 -1986. Der Wiederaufstieg 1986 wurde unter Trainer Horst Pielmeier geschafft. Die besten Platzierungen waren hier Platz 3 in der Saison 80/81 und 88/89.

Die B-Klasse konnte jeweils durch Entscheidungsspiele 1980 gegen Kaufhaus Paul (2:1 n.V.), 1983 gegen den TSV Stallwang (2:0) und 1987 gegen den SV Konzell (6:5 n.E.) gesichert werden.

Unter Führung von Vorstand Alfons Wilhelm wurde ein Sportheim errichtet (1983-1984)

Von 1994 bis 2004 spielte die erste Mannschaft in den A-Klassen Straubing und Bogen; unterbrochen nur durch ein Jahr in der B-Klasse Straubing 1997/98 (Aufstiegstrainer war Johann Koeppl).

 

Meistermannschaft Herren I -1986

Meistermannschaft Herren I - 1997

k-1986_Meister_Herren

k-1997

Stehend v.L.: TL Spanner Theo, 2. VS Kameter Leonhard, Zistler Paul, Simmel Albert, Simmel Heinz, Stadler Hubert, Wilhelm Klaus, Holmer Mike, Hien Max, Hofer Willi, 1. VS Wilhelm Alfons, Maschke Kurt, Trainer Pielmeier Horst Sitzend: Heinl Gerhard, Hübel Wolfgang, Heimerl Ludwig, Kummer Horst, Amberger Hermann, Hausladen Raimund, Neumeier Max

1. Reihe v.L.: Hermann Amberger, Max Neumeier, Peter Nickles, Harald Liebl, Karl Fischer - 2. Reihe v.L.: 1. VS Gerhard Heinl, TL Rudi Holmer, Raimund Hausladen, Thomas Engl, Uli Kameter, Walter Engl, Christian Lanzinger, Thomas Meier, Matthias Kaiser, Richard Kaiser, Spielertrainer Johann Koeppl - 3. Reihe v.L.: 2. VS Benno Wilhelm jun., Egon Oberhauser, Karl Kimberger, Christian Richter, Josef Brückl, Wolfgang Schmid, Hegewald Thomas - es fehlen: T. Kaiser, H. Schwanzer, C. Lenz, J. Ameismeier, H. Simbeck, H. Buchner, Heinz Simmel, W. Hübel

 

Der Tiefpunkt der ersten Mannschaft war der vorletzte Tabellenplatz in der A-Klasse Straubing in der Saison 2000/2001. Durch die Intensivierung der Nachwuchsarbeit in den neunziger Jahren unter Jugendtrainer Wolfgang Schmid wurde die Basis für den Aufschwung der Seniorenmannschaften im neuen Jahrtausend gelegt.

Ende der neunziger Jahre begann Andi Fischer als Jugendtrainer beim ASV und führte unter seiner Regie die Jugendmannschaften zu bisher nie erreichten Leistungen und Platzierungen:

B-Jugend    -     Aufstieg in Bezirksoberliga 07/2002 + 06/2007

A-Jugend    -     Aufstieg in Kreisklasse Straubing West 06/2002, Aufstieg in die Kreisliga Straubing unter Trainer Sepp Kammermeier 06/2003, Aufstieg in Bezirksoberliga unter Trainer Alex Götz.

In der Zeit von 1995 bis 2008 wurden in den Jugendmannschaften 19 Meisterschaften errungen.

Der erneute Wiederaufstieg 2004 der „Ersten“ in die Kreisklasse Straubing (früher B-Klasse) konnte unter Trainer Andreas Seliger gefeiert werden. Der Aufstieg gelang als Vizemeister durch einen Sieg im Relegationsspiel gegen den SV Feldkirchen vor 700 Zuschauern im Elfmeterschießen.

In den Saisonen 04/05 und 05/06 konnte jeweils ein siebter Platz unter Trainer Sepp Kammermeier erreicht werden. Der Höhenflug der „Ersten“ wurde mit der Verpflichtung von Spielertrainer Andi Wagner vom SC Rain eingeläutet. Gleich in seiner ersten Saison (06/07) konnte ein sehr guter dritter Platz erreicht werden. In der Saison 2007/08 wurde der ASV zum ersten Mal Meister in der Kreisklasse Straubing. Die Saison wurde durch einen feurigen Zweikampf zwischen dem ASV und der Spvgg. Straubing geprägt. Das Vorspiel bei der Spvgg. Straubing wurde vor 350 Zuschauern zwar mit 4:2 verloren, der ASV ging jedoch als Herbst- und Wintermeister in die Winterpause. Das vorentscheidende Heimspiel gegen die Spvgg. SR wurde vor 250 Zuschauern mit 1:0 gewonnen. Die Meisterschaft konnte drei Spieltage vor Abschluß der Verbandsrunde mit einem Vorsprung von 13 Punkten gefeiert werden.

Sehr stark auch die drei aufeinander folgenden Meisterschaften der zweiten Mannschaft (05/06, 06/07, 07/08).

 

7 Meistermannschaften Saison 2007/2008

k-2008

Reihen 1 - 3: Vorstände und AL  ASV  E1/ E2/F1 Jugend mit Trainern + Vorstand JFG

Reihen 4 - 7: C/A-Jugend mit Trainer

Reihen 7 - 9: 1. + 2. Mannschaft mit Trainer, Betreuer und Leiter Spielbetrieb  30.06.2008

 

2009

ASV Steinach ist erstmals Bezirksligist

Aufstieg krönt Erfolgsgeschichte der „jungen Wilden" um Coach Andreas Wagner

(jk) Mit dem Saisonziel „Klassenerhalt" startete der ASV Steinach als Aufsteiger in seine erste Kreisligasaison.

Die „jungen Wilden" mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren setzten von Anfang an mit ihrer unbekümmerten und vor allem spielerisch wie taktisch versierten Spielweise ein Ausrufezeichen in der Kreisliga und errangen einen Punkt hinter Meister SV Frauenbiburg, den zweiten Platz. Als beste Rückrundenmannschaft und der besten Abwehr der Liga qualifizierte sich der ASV mit 52 Punkten und einem Torverhältnis von 58:22 für die Relegation zur Bezirksliga West.

Nach einem Freilos in der ersten Runde traf man in einem denkwürdigen Spiel vor über 2000 Zuschauer auf den TSV Straubing, den man mit 9:8 nach Elfmeterschießen verdientermaßen bezwang. Großen Anteil an diesem sensationellen Erfolg hat ohne Zweifel Spielertrainer Andreas Wagner, dem bei seiner ersten Trainerstation der zweite Aufstieg in drei Jahren gelang. Die Mannschaft um Spielführer Markus Mandl hat sich diesen Triumph Dank einer überragenden Trainingsbeteiligung von im Schnitt 21 Spielern pro Einheit sowie Disziplin, Einsatzwille und einem überragenden Mannschaftsgeist verdient, der im Anschluss vier Tage lang ausgiebig gefeiert wurde. Torschützenkönig wurde mit zwölf Toren Manuel Mikutta vor Alex Bosl und Maxi Fellinger mit jeweils neun Toren.

Bericht Straubinger Tagblatt 20.06.09

I. Mannschaft

 k-2009neu

Oben v.L.: Haslbeck Johannes, Horn Chris, Grundler Johannes, Götz Johannes, Bosl Philipp, Gürster Michael, Betr. Mäckl Johannes - Stehend: AL Häusler Hans, AL Hofer Hubert, Semmler Manfred, Mandl Stephan, Mikutta Manuel, Heitzer Werner, Fellinger Maximilian, TR Wagner Andreas, Sp.L. Kammermeier Josef, VS Heinl Gerhard - Sitzend: Mandl Markus, Meier Michael, Bosl Alex, Horn Uli, Seidl Tom, Bajew Andreas, Schnurrenberger Peter, Gierl Martin

 

2010

Steinacher Fußball-Märchen gipfelt in der

Bezirksliga-Meisterschaft

Wagner-Elf schafft den dritten Aufstieg in Folge - Vorfreude auf BOL riesig

(jk) Wohl selbst die größ­ten Optimisten konnten es sich nicht vorstellen. Knapp ein Jahr nachdem der Dorf­verein um Vorstand Gerhard Heinl in einem dramati­schen Entscheidungsspiel gegen den TSV Straubing den Sprung auf Bezirksebe­ne schaffte, setzten die Ki­cker um Mittelfeldstratege Maxe Fellinger noch einen drauf und realisierten mit der Meisterschaft in der Be­zirksliga den Durchmarsch von der Kreisklasse in die Bezirksoberliga binnen drei Jahren. Ganz Steinach be­findet sich seitdem in einem Ausnahmezustand und die Vorfreude auf das nieder­bayerische Oberhaus ist im Umfeld enorm.

Mit einer großen Euphorie in die abgelaufene Saison gestartet, legte die Mann­schaft des scheidenden Trai­ners Andreas Wagner gleich los wie die Feuerwehr und musste bis zum zwölften Spieltag nur eine einzige Niederlage einstecken. Zwar kam man im Herbst auf­grund von Verletzungen und bestimmter Verschleißer­scheinungen einzelner Leis­tungsträger etwas aus dem Tritt, konnte aber trotzdem mit den zur Winterpause erreichten 36 Punkten bereits das ursprünglich ausgegebe­ne Ziel „Klassenerhalt" fei­ern. Im Frühjahr indes war die junge Mannschaft um Spielführer Michael Maier nach mäßigem Beginn, der in der Heimniederlage gegen Furth seinen Höhepunkt hatte, mit zunehmender Dauer nicht mehr zu halten. Mit einer Siegesserie (sechs Siege aus den letzten sieben Begegnungen) sicherte sie sich mit zuletzt 58 Punkten bereits vorzeitig die ver­diente Meisterschaft vor dem TSV Bogen (52 Punkte).

 

Die Elf begeisterte die zahl­reichen Zuschauer mit at­traktivem Offensivfußball, was die ligaweit mit Ab­stand meisten Tore (65) ein­drucksvoll beweisen. Nicht überraschend da­her, dass sich der Bezirksli­ga-Torschützenkönig in Person von Martin Gierl (20 Treffer) in den Reihen des Meisters befindet und mit Alex Bosl (13 Treffer) ein weiterer ASV-Stürmer un­ter den Top Ten liegt.

Rich­tig stolz macht den Sportlichen Leiter Sepp Kammer­meier neben allem sportli­chen Erfolg die Tatsache, dass in Steinach stets großer Zusammenhalt herrscht und die überwiegend aus dem ei­genen Nachwuchs stammen­den Spieler auch außerhalb des Fußballplatzes durch Charakterstärke zu gefallen wissen. Eine Trainingsbetei­ligung von durchschnittlich 23 Spielern pro Einheit zeigt aber deutlich, dass auch den Steinacher Himmelsstür­mern der Erfolg nicht zuge­flogen kam, sondern dass sie sich diesen neben großem Talent vor allem auch mit immensem Trainingsfleiß hart erarbeiteten.

In der kommenden Be­zirksoberliga-Saison wird der erfahrene Übungsleiter Bernhard Ließ das Kom­mando übernehmen und versuchen, den Klassener­halt zu erreichen. Sollte dies gelingen, wäre das eine großartige Leistung, zumal der Verein auch in der neuen Liga primär auf den be­währten Kader setzt, der überwiegend mit den nach­rückenden Juniorenspielern aus der erfolgreichen U19-Mannschaft der JFG Kinsachkickers erweitert wird.

Bericht Straubinger Tagblatt 09.06.10

I. Mannschaft

2010_BOL_FILEminimizer

Oben v. L.: Montag Rene, Co-TR Semmler Manfred, Götz Johannes, Fellinger Maximilian, Mandl Stephan, Heitzer Werner, Grundler Johannes, Horn Christian, Knoll Daniel - Stehend: AL Hofer Hubert, AL Häusler Hans, Sp.L. Kammermeier Josef, TR Wagner Andreas, Mikutta Manuel, Bosl Alex, Mandl Markus, TW-TR Liebl Matthias, Betr. Mäckl Johannes, VS Heinl Gerhard - Sitzend: Meier Michael, Bajew Andreas, Gürster Michael, Horn Uli, Seidl Tom, Daniel Matthias, Schnurrenberger Peter, Gierl Martin - es fehlt: Bosl Philipp

 

2011

ASV sichert BOL in zwei Relegationsspielen

1. Relegationsspiel in Stephansposching:  ASV Steinach - Spvgg. Plattling  1:4

Zuschauer:  1800

 

2. Relegationsspiel in Deggendorf (Spvgg. GW):  ASV Steinach – FC Sturm Hauzenberg  6:5 (n.E.)

Zuschauer:  1050

Die Reserve scheitert gegen FC Straßkirchen um den Aufstieg in die Kreisklasse  1 : 2

 

Spannende Endrunde in Deggendorf um 17. Arcobräu-Cup

ASV Steinach nach Tor in Überzahl Kreismeister 2011

 

Fotos_8.1.2011_037

Sieger und Prominenz beim Arcobräu-Cup:

Brauerei-Direktor Holger Fichtel mit den Gebietsleitern Markus Jahrdorfer und Hans Artmann (v.l.) gratulierten dem Sieger-Team aus Steinach: Trainer Josef Kammermeier, Markus Mandl, Johann Lang, Stephan Mandl, Manuel Mikutta, Peter Schnurrenberger, Ulla Freissle (Bezirksgeschäftsleiterin Lotto Bayern) und Spielleiter Christian Engl - kniend v.l.: Alexander Bosl, Thomas Seidl, Philipp Bosl, Maxi Fellinger

   

 

In der bestens präparierten Dreifachturnhalle des Comenius-Gymnasiums in Deggendorf verfolgten fast 450 Zuschauer die 24 Begegnungen um den Titel des Hallenfußball-Kreismeisters Straubing 2011 (aus 102 Mannschaften). Am Ende war der ASV Steinach im Finale gegen die SpVgg GW Deggendorf die Mannschaft des Tages und sicherte sich neben einer kompletten Trikotgarnitur und Bierspezialitäten von der Arcobräu-Brauerei aus Moos einen Siegerscheck in Höhe von 250 Euro von Lotto Bayern sowie einen hochwertigen Adidas-Spielball.

 

 

Torschütze für den ASV im Endspiel: Philipp Bosl

Tabelle Gr. 2

   

1. ASV Steinach

7:5

9

2. FC Wallersdorf

8:3

7

3. SV Otzing

7:5

6

4. SV Motzing

4:7

4

5. TSV Niederviehb.

5:9

3

     

Halbfinalspiele:

   

SpVgg GW Deggendorf - FC Wallersdorf 6:3 (2:2) nach Siebenmeterschießen

ASV Steinach - SpVgg Osterhofen 2:1

0:1 Stefan Zillinger 1:1 Stephan Mandl 2:1 Max Fellinger

 

 

2012

ASV Steinach Ausrichter der 3. bayer. Futsal-Meisterschaft in Bogen

SV DJK Kolbermoor holt sich 3. Meistertitel - Osterhofen Zweiter - Gastgeber ASV Dritter

 

Futsal_2012_02_FILEminimizer

 

 

 

ASV Steinach:

Stehend v.L.: Andi Kölbl (TR), Werner Heitzer, Alex Bosl, Stephan Mandl, Philipp Bosl, Hans Lang

Kniend: Manuel Mikutta, Max Fellinger, Tom Seidl, Andi Bajew, Peter Schnurrenberger

Von Christian Engl

Über 350 Zuschauer verfolgten in Bogen die 6. bayerische Futsal-Meisterschaft der Herren, die in ein Herzschlag-Finale mündete. Die be­geisterten und lautstarken Fans der acht Mannschaften sahen Spiele auf hohem Niveau, die beste Werbung für den offensiven Futsal-Sport brachten. Dabei präsentierten sich die beiden niederbayerischen Ver­treter Steinach und Osterhofen als spielstarke und ebenbürtige Gegner und erreichten jeweils als Gruppen­sieger das Halbfinale. Ebenso wie BFV-Vizepräsident Günther Lommer und der Futsal-Beauftragte Ar­min Bernard war der BFV-Bezirksvorsitzende Klaus Jacke begeistert von dem Turnier, das er als das Beste der bisherigen Kämpfe um die Meisterschaft bezeichnete. Großen Anteil daran hatte auch der ASV Steinach, der um seinen Organisati­onsleiter Andreas Fischer optimale Bedingungen für das Gelingen der Veranstaltung gab. Bei der Sieger­ehrung sicherten die beiden Bürger­meister Franz Schedlbauer (Bogen) und Karl Mühlbauer (Steinach) ihre Unterstützung für den Sport auch weiterhin zu und nahmen die Aus­richtung der hochklassigen Meister­schaft als Bestätigung für ihr Enga­gement für den Breitensport gerne entgegen. Bei der Siegerehrung zeig­te sich der Zwieseler Gustav Kagerbauer als Vertreter des BFV-Ver­bandsspielausschusses zuversicht­lich über die Zukunft des Futsal als Hallenfußball-Spielart in Bayern.

Die beiden Finalisten SV DJK Kolbermoor und SpVgg Osterhofen-Altenmarkt werden den Freistaat bei den kommenden Spielen zur süddeutschen Meisterschaft sicher gut vertreten. Der bayerische Meis­ter empfängt hier den südbadischen Vertreter, Osterhofen muss als Vize­meister zum hessischen Meister nach Rüsselsheim fahren.

Die niederbayerischen Vertreter Steinach und Osterhofen haben sich nicht nur in Bayern gut verkauft, sondern leisteten einen Beitrag zum Futsal: der traditionelle Hallenfußball wird es gegen den offensiven und spannenden Futsal-Hallenfußball schwer haben. Keine einzige Verletzung war trotz hohen Kampfeinsatzes am Ende auch mit der um­sichtigen Spielleitung der vier ein­gesetzten Schiedsrichter Daniel

Darandik (Altdorf), Ludwig Held (Dürnsricht), Dominik Götz (Stulln) und Thomas Fischer (Burglengenfeld) zu beklagen.

 

Halbfinalspiele: Spvgg. Osterhofen – VfR EM Foret            2 : 0

ASV Steinach – SV DJK Kolbermoor                                     2 : 4

Finale:               SV DJK Kolbermoor – Spvgg. Osterhofen  6 : 5 (2:2) n.S.

Weitere Platzierungen:
3. ASV Steinach - 4. VfR EM Foret   5. - 8.: FC Bayern Kickers Nürnberg, Würzburger FV, Spvgg. Vohenstrauß, ASV Wunsiedel

Bericht Straubinger Tagblatt 06. 02. 2012

 

Meisterschaften

 

Jahr

Mannschaft

Klasse

Besonderheit

1965/66

A-Jugend

C-Klasse Bogen

 

1972/73

II. Mannschaft

C-Klasse Bogen

 

1976/77

Schüler

Gruppe Bogen

 

1977/78

I. Mannschaft

C-Klasse Bogen

 

1977/78

A-Jugend

Bogen West

Niederlage in Aufstiegsspiel

1979/80

A-Jugend

Straubing-Ost

Aufstieg in Kreisklasse SR

1980/81

Schüler

Straubing-Ost

 

1984/85

II. Mannschaft

C-Klasse Straubing

 

1985/86

I. Mannschaft

C-Klasse Bogen

 

1985/86

II. Mannschaft

C-Klasse Bogen

 

1988/89

Schüler

Straubing-Ost

 

1995/96

A-Junioren

A-Junioren Bogen

 

1996/97

I. Mannschaft

C-Klasse Bogen

 

1996/97

F-Junioren

F-Junioren Bogen

 

1997/98

F-Junioren

F-Junioren Bogen-West

 

1998/99

F-Junioren

F-Junioren Bogen-West

 

1998/99

C-Junioren

C-Junioren Straubing

 

1999/00

B-Junioren

B-Junioren Straubing

 

1999/00

E-Junioren

E-Junioren Bogen-West

 

2000/01

B-Junioren

Kreisliga Straubing

 

2001/02

A-Junioren

A-Junioren Bogen

 

2002/03

II. Mannschaft

A-Klasse Bogen Res.

 

2002/03

A-Junioren

Kreisklasse Straubing-West

 

2002/03

D-Junioren

D-Junioren Gruppe Bogen

 

2003/04

E-Junioren

Gruppe Bogen

 

2004/05

C-Junioren

C-Jun. Kreisklasse SR-West

 

2005/06

II. Mannschaft

Kreisklasse Straubing Res.

 

2006/07

II. Mannschaft

Kreisklasse Straubing Res.

 

2006/07

B-Junioren

Kreisliga Straubing

Aufstieg in Bezirksoberliga

2007/08

II. Mannschaft

Kreisklasse Straubing Res.

 

2007/08

I. Mannschaft

Kreisklasse Straubing

 

2007/08

A-Jugend (JFG)

Kreisliga Straubing

Aufstieg in Bezirksoberliga

2007/08

C-Jugend (JFG)

Kreisklasse Straubing West

 

2007/08

E1-Jugend

Straubing West

 

2007/08

E2-Jugend

Bogen Stadt

 

2007/08

F1-Jugend

Straubing West I

 

2008/09

F1-Jugend

Straubing West I

 

2009/10

I. Mannschaft

Bezirksliga West

Aufstieg in Bezirksoberliga

2009/10

E1-Junioren

Straubing West

 

2010/11

E1-Junioren

Straubing West

 

2011/12

E1-Junioren

Straubing West

 

2012/13

F1-Junioren

Bogen West

 

 

 

Entscheidungsspiele I. Mannschaft

 

Datum

Spiel

Paarung

Spielort

Ergebnis

Zusch.

07.06.80

Entsch.-Spiel Platz 10 (B-Kl.)

ASV - Kaufhaus Paul SR

Parkstetten

2:1 n. V.

300

06.06.83

Aufstieg in B-Klasse

ASV - TSV Stallwang

Mitterfels

2:0

250

06.06.85

Entsch.-Spiel Platz 2 (C-Kl.)

ASV - FC Aiterhofen

Spvgg. SR

1:2

180

13.06.87

Aufstieg in B-Klasse

ASV - SV Konzell

Bogen

6:5 n.E.

450

08.06.98

Aufstieg in B-Klasse

ASV - SV Wiesenfelden

Ascha

10:11 n.E.

700

05.06.04

Aufstieg in Kreisklasse

ASV - SV Feldkirchen

Ittling

5:3 n.E.

700

11.06.09

Aufstieg in Bezirksliga West

ASV - TSV Straubing

Parkstetten

9:8 n.E.

2.000

02.06.11 Klassenerhalt BOL ASV - Spvgg. Plattling Stephansposching 1:4 1.800
04.06.11 Aufstieg in Kreisklasse FC Straßkirchen - ASV II Oberzeitldorn 1:2 350
05.06.11 Klassenerhalt BOL ASV - FC Sturm Hauzenberg Deggendorf 6:5 n.E. 1.050

 

Entscheidungsspiele auf Sportplatz in Steinach

 

Datum

Spiel

Paarung

Ergebnis

Zusch.

05.06.81

Entscheidungsspiel Platz 10 (B-Klasse)

FC Straubing - SV Ascha

5:6 n.E.

350

14.06.85

Aufstieg in B-Klasse

Wiesenfelden - Alburg

0:5

ca. 400

18.06.89

Aufstieg in B-Klasse

SV Motzing - SV Konzell

2:4 n.E.

380

02.06.94

Entscheidungsspiel Platz 12 (B-Klasse)

Wiesenfelden - Ittling

5:0

500

13.06.98

Aufstieg in B-Klasse

Kagers - Wiesenfelden

1:2

1.000

12.06.05

Aufstieg in Kreisklasse

Parkstetten - Degernbach

4:1

600

08.06.08

Aufstieg in Kreisklasse

Rattenberg - Salching

4:1

743

06.06.10

Aufstieg in Landesliga

FC Vilshofen - ASV Cham

1:2

1.200

 

 

Platzierungen I. Herrenmannschaft des ASV

 

Jahr

Klasse

Platz

Mannsch.

Besonderheit

1947/48

Kornkammer Straubing

7

10

 

1948/49

Kornkammer Straubing

2

11

 

1949/50

B-Klasse oberer Bay. Wald

9

12

Eingruppierung in höhere Klasse

1950/51

C-Klasse Gruppe 6

7

10

I. Mannschaft in Reserverunde

1951/52

Spielpause bei ASV

 

1952/53

C-Klasse Gruppe 6

9

10

 

1953/54

B-Klasse Straubing

6

8

keine höhere Klasse

10/1954 - 12/1957                      Spielpause bei ASV

 

1958/59

C-Klasse Straubing

6

10

 

1959/60

C-Klasse Straubing Land

11

13

 

1960/61

C-Klasse Straubing Land

10

15

 

1961/62

C-Klasse Straubing

4

15

 

1962/63

C-Klasse Bogen

2

12

 

1963/64

C-Klasse Bogen

12

13

 

1964/65

C-Klasse Bogen

10

13

 

1965/66

C-Klasse Bogen

10

10

 

1966/67

C-Klasse Bogen

7

13

 

1967/68

C-Klasse Bogen

5

13

 

1968/69

C-Klasse Bogen

3

12

 

1969/70

C-Klasse Bogen West

7

10

 

1970/71

C-Klasse Bogen

4

12

 

1971/72

C-Klasse Bogen

8

12

 

1972/73

C-Klasse Bogen

8

12

 

1973/74

C-Klasse Straubing

12

13

 

1974/75

C-Klasse Bogen

8

12

 

1975/76

C-Klasse Bogen

2

11

 

1976/77

C-Klasse Bogen

7

12

 

1977/78

C-Klasse Bogen

1

12

erstmaliger Aufstieg in B-Klasse

1978/79

B-Klasse Straubing

10

12

 

1979/80

B-Klasse Straubing

10

12

Klassenerhalt in Relegation

1980/81

B-Klasse Straubing

3

12

 

1981/82

B-Klasse Straubing

11

14

 

1982/83

B-Klasse Straubing

12

14

Klassenerhalt in Relegation

1983/84

B-Klasse Straubing

14

14

Abstieg

1984/85

C-Klasse Straubing

3

12

 

1985/86

C-Klasse Bogen

1

12

Aufstieg in B-Klasse Straubing

1986/87

B-Klasse Straubing

11

14

Klassenerhalt in Relegation

1987/88

B-Klasse Straubing

4

14

 

1988/89

B-Klasse Straubing

3

14

 

1989/90

B-Klasse Straubing

8

14

 

1990/91

B-Klasse Straubing

5

15

 

1991/92

B-Klasse Straubing

8

14

 

1992/93

B-Klasse Straubing

9

14

 

1993/94

B-Klasse Straubing

13

14

 

1994/95

C-Klasse Bogen

6

12

 

1995/96

C-Klasse Bogen

3

13

 

1996/97

C-Klasse Bogen

1

13

Aufstieg in B-Klasse Straubing

1997/98

B-Klasse Straubing

12

14

Abstieg in Relegation

1998/99

A-Klasse Bogen

3

14

 

1999/00

A-Klasse Bogen

4

13

 

2000/01

A-Klasse Straubing

12

13

 

2001/02

A-Klasse Bogen

4

14

 

2002/03

A-Klasse Bogen

5

13

 

2003/04

A-Klasse Bogen

2

14

Aufstieg in Kreisklasse SR  (Releg.)

2004/05

Kreisklasse Straubing

7

14

 

2005/06

Kreisklasse Straubing

7

14

 

2006/07

Kreisklasse Straubing

3

14

 

2007/08

Kreisklasse Straubing

1

14

erstm. Aufstieg in Kreisliga SR

2008/09

Kreisliga Straubing

2

14

erstm. Aufstieg in Bezirksliga (Rel.)

2009/10

Bezirksliga West - Ndb.

1

15

erstm. Aufstieg in Bezirksoberliga

 

Herrentrainer des ASV

Jahr

Trainer

Besonderheit

Stationen

Erfolge

1952 - 1954

Geiger Karl

auch Torwart

 

 

 

Frauenhofer

 

 

 

1958 - 1959

Thanner Max

 

 

 

1959 - 1960

Pflügl Heinz

 

 

 

07/1974 - 08/1974

Barras Hubert

 

Spvgg. Kaufh. Paul

 

07/1975 - 06/1979

Heimerl Josef

 

SV Haibach

C-Klassenmeister 77/78

07/1979 - 06/1982

Trollmann Bernhard

 

SV Sossau

3. Platz B-Klasse 80/81

07/1982 - 06/1984

Kossa Ulli

 

DJK Straubing

 

07/1984 - 06/1987

Pielmeier Horst

 

RSV Parkstetten

C-Klassenmeister 85/86

07/1987 - 06/1990

Vogl Dietmar

 

Post SV Straubing

B-Klasse – Plätze 3 - 5

07/1990 - 06/1992

Helbig Günther

 

FC Aiterhofen

 

07/1992 - 06/1993

Kammermeier Josef

Spielertrainer

SC Rain

 

07/1993 - 06/1994

Kammermeier/

Trollmann

 

 

 

07/1994 - 08/1994

Richter Werner

 

SV Sossau

 

09/1994 - 03/1995

Amberger Hermann/

Holmer Rudi

Spieler des ASV

-

 

04/1995 - 06/1996

Huber Alfons

 

Mengkofen

3. Platz C-Klasse

07/1996 - 06/1999

Koeppl Johann

Spielertrainer

SV Feldkirchen

C-Klassenmeister 96/97

07/1999 - 06/2002

Wilhelm Klaus

 

SV Motzing

 

07/2002 - 06/2004

Seliger Andreas

 

SV Perkam

Aufstieg Releg. 03/04

07/2004 - 05/2006

Kammermeier Josef

ASV-Jgd.Trainer

SC Rain

 

06/2006 - 06/2010

Wagner Andreas

Spielertrainer

SC Rain

Meister BZL West 09/10

07/2010 -

Ließ Bernhard

 

VfB Straubing

 

 

Historie Nachbarvereine

Verein

Liga aktuell

Höchste Spielklasse

Jahr

weiteres

km

SC Kirchroth

Kreisliga Straubing

Kreisliga Straubing

2005-2007

 

6,2

RSV Parkstetten

Kreisklasse Straubing

Kreisklasse SR

2005-2008

 

6,5

SV Ascha

Kreisklasse Straubing

Bezirksoberliga Ndb.

2000-2002

Bez.-Liga Ndb. 98-08

7,0

SV Falkenfels

A-Klasse Bogen

Kreisklasse (B-Kl.) SR

1997/1998

 

7,1

TSV Oberalteich

A-Klasse Bogen

Kreisklasse (B-Kl.) SR

1994-1995

 

7,8

FSV Saulburg-Oberm.

A-Klasse Bogen

Kreisklasse Straubing

1998-1999

 

7,8

SV Sossau

A-Klasse Straubing

-

 

 

8,0

TSV Mitterfels

Kreisklasse Straubing

Kreisklasse Straubing

2008-2009

 

8,2

Spvgg. Straubing

Kreisklasse Straubing

Bez.-Liga Ndb.

1993-1998

 

8,6

FC Straubing

A-Klasse Straubing

Kreisklasse (B-Kl.) SR

1991-1999

 

8,9

DJK Straubing

A-Klasse Straubing

Bez.-Liga Ndb.

1983-1984

 

9,0

Spvgg. Pondorf-Oberzeitl.

A-Klasse Straubing

Kreisklasse Straubing

1998-1999

 

9,0

VfB Straubing

Kreisklasse Straubing

Kreisliga (A-Kl.) SR

1987-1993

 

9,9

Türk Gücü Straubing

A-Klasse Straubing

-

 

 

9,9

RSV Ittling

Bez.-Liga Ndb.

Bez.-Liga Ndb.

2006-

 

10,0

TSV Bogen

Bez.-Oberliga Ndb.

Bez.-Liga Ndb.

2008-

 

10,0

SV Kagers

Kreisklasse Straubing

Bez.-Liga Ndb.

1966-1968

= SG Post Kagers SR

10,1

TSV Straubing

Kreisliga Straubing

Bayernliga (III. Liga)

1982-1984

Bayer. Meister 62/63

10,4

Grashoppers Straubing

A-Klasse Bogen

-

 

 

11,0

ESV Haselbach

A-Klasse Bogen

-

 

 

11,0

JVA Straubing

A-Klasse Straubing

-

 

 

11,5

FSV Straubing

A-Klasse Straubing

Bez.-Liga Ndb.

1955-1964

81-84 A-Kl. (KL) SR

12,1

FC Post Straubing

Kreisklasse Straubing

Bez.-Liga Ndb.

1983-1984

= SG Post Kagers SR

12,3

SV Hunderdorf

A-Klasse Bogen

B-Klasse (KKL) SR

1995-2005

 

12,5

TSV Stallwang

A-Klasse Bogen

Kreisliga (A-Kl.) SR

1979/1981

 

12,8

SV Haibach

Kreisklasse Straubing

Kreisliga Straubing

2006-2007

 

14,2

SV Neukirchen/Steinburg

Kreisklasse Straubing

Bezirksoberliga Ndb.

1991-1993

Bez.-Liga Ndb. 93-02

14,7

FC Alburg

A-Klasse Straubing

Bez.-Liga Ndb.

1976-1978

Bez.-Liga 1972 - 2. Pl.

14,9

FC Aiterhofen

Kreisklasse Straubing

Kreisliga Straubing

1995-1998

 

14,9

ASV Degernbach

Kreisklasse Deggendorf

Bez.-Liga Ndb.

2000/2001

 

15,5

SV Pfelling

A-Klasse Deggendorf

Kreisliga Straubing

2003/2004

 

15,9

SC Rain

A-Klasse Straubing

Bezirksoberliga Ndb.

1990-1992

Bez.-Liga 86-94, 02-05

16,5

SV Motzing

Kreisliga Straubing

Bez.-Liga Ndb.

2007-2008

 

17,2

SV Zinzenzell

A-Klasse Bogen

-

 

 

17,5

SV Wiesenfelden

Kreisklasse Straubing

Kreisliga Straubing

2003-2005

 

18,1

Eintracht Vorwald

keine Herrenmannschaft

Kreisklasse Straubing

2000-2003

 

18,2

SV Feldkirchen

A-Klasse Straubing

Kreisliga Straubing

2000-2002

 

18,7

ASV Elisabethszell

A-Klasse Bogen

-

 

 

19,1

FC Niederwinkling

A-Klasse Deggendorf

Kreisklasse Straubing

2007-2008

 

19,6

SV Konzell

A-Klasse Bogen

Kreisklasse Straubing

2006-2007

 

20,0

SV Schwarzach

A-Klasse Deggendorf

Bez.-Liga Ndb.

1995/1996

 

20,2

SV Salching

Kreisklasse Straubing

Bez.-Liga Ndb.

1988-1991

 

20,4

TSV Oberschneiding

Kreisklasse Straubing

Bez.-Liga Ndb.

1988-1989

 

21,0

SV Perkam

Kreisklasse Straubing

Kreisliga (A-Kl.) SR

1990-1991

 

21,7

SV Irlbach

Kreisklasse Straubing

Kreisliga (A-Kl.) SR

1989-1991

 

21,8

FC Straßkirchen

A-Klasse Straubing

Bez.-Liga Ndb.

1974-1978

 

23,0

Spvgg. Mariaposching

Kreisliga Straubing

Bez.-Liga Ndb.

2006-2009

 

23,0

DJK Rattenberg

A-Klasse Bogen

Kreisklasse Straubing

2007-2008

 

24,7

WSV St. Englmar

A-Klasse Bogen

Kreisliga (A-Kl.) SR

1989-1990

 

25,4

DJK Leiblfing

A-Klasse Landau

Kreisklasse (B-Kl.) SR

1989-1990

 

25,7

Spvgg. Hankofen

Landesliga

Landesliga

2007/08

2001-2006 Landesliga

26,2

SV Bernried

Bez.-Liga Ndb.

Bezirksoberliga Ndb.

2008-2010

Bez.-Liga 01-08

27,2

Spvgg. Stephansposching

Kreisliga Straubing

Bez.-Liga Ndb.

1963-1965

 

27,8

ETSV Hainsbach

Bez.-Liga Ndb.

Bezirksoberliga Ndb.

2009/10

 

28,6

 

 



bottom

Joomla!. Web-Design by app4u (Dipl.-Inf. Manfred Wagner).