top
Home RopeSkipping


RopeSkipping

Ansprechpartner

 
Kristina Foidl
August-Schmieder-Str. 33
94377 Steinach
09428/8155
 0151/62651491
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Übungsstunden

Donnerstag Gruppe 1  15:00 - 16:00 Uhr in der Turnhalle Steinach

Donnerstag Gruppe 2  16:00 - 17:00 Uhr in der Turnhalle Steinach

 

RopeSkipping - Was ist das?

Seilspringen auf Amerikanisch!


Aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, aus Amerika, kommt eine faszinierende Art des Seilspringens: Rope Skipping.
Rope Skipping eröffnet durch den Einsatz neuartiger Seilmaterialien bei fetziger Musik viele Sprungmöglichkeiten. Einfache Sprünge alleine, anspruchsvolle Kombinationen, akrobatische Elemente, Sprünge zu zweit mit einem Seil oder mit einem längeren Seil in der Gruppe. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Rope Skipping als neues Fitnessangebot stärkt so nebenbei das Herz-Kreislaufsystem, fördert die Kondition und die Koordination. Im Vordergrund steht aber der Spaß, Spaß am Seilspringen, besonders am Erfinden neuer Figuren, neuer Sprünge, sowie das Ausprobieren neuer Sprungkombinationen mit Single Rope, Wheel und Double Dutch.

 Die Sprungformen

Speed
... ins Deutsche übersetzt und schon weiß man, hier geht es um Tempo. Die Skipper versuchen in einer bestimmten Zeit möglichst viele Sprünge einer Art zu springen: Jogging Step, Side Straddle, Criss Cross, Double bzw. Tripple Under.

Freestyle
... freie Gestaltungsmöglichkeiten hat hier der Skipper. Möglichst viele unterschiedliche Sprünge werden hierbei zu einer Art "Kür" zusammengesetzt. Im Wettkampf wird dies von einem Kampfgericht nach der Schwierigkeit der einzelnen Sprünge bewertet. Neben der Schwierigkeit gehen zusätzlich die Technik ( Kraft + Schnelligkeit, Körperhaltung, Akrobatik, Gesamteindruck) und die Kreativität (Ausnutzung der Wettkampffläche, Trick-Kombinationen, Richtungswechsel der Seile, Schnelle Sprünge = Fancy Feet, Tempowechsel, Anfang und Ende der Vorführung) in die Gesamtwertung ein.

Wheel
... wie ein Rad rollen die auf einer Schnur aufgezogenen Kunstoffröllchen beim Springen über den Boden. Mehrere Skipper bilden dabei eine Kette, wobei jeder einen Griff des Seiles an den linken und rechten Nachbarn weitergibt. Verschieden Tricks, wie z.B. Drehungen und Platzwechsel faszinieren den Zuschauer in der Show.

Double Dutch

... doppelter Schlag: Hierbei schlagen zwei sich gegenüberstehende Schläger zwei Seile in gegenläufiger Richtung. Es besteht sowohl für den oder die Skipper in der Mitte der Seile, als auch für die Schläger die Möglichkeit verschiedene Tricks zu zeigen.

Bild31 Bild32
Bild33 Bild34
Bild37 Bild38
 



bottom

Joomla!. Web-Design by app4u (Dipl.-Inf. Manfred Wagner).